Nachhaltigkeit

StiftungsReport: Letzter Teil der Nachhaltigkeitstrilogie erschienen

Der kürzlich erschienene StiftungsReport beleuchtet den Zusammenhang von Stiftungen und wirtschaftlicher Nachhaltigkeit.

Der aktuelle StiftungsReport, hauptsächlich aus der Feder von Sebastian Bühner, bricht den Zusammenhang von Stiftungen und wirtschaftlicher Nachhaltigkeit auf drei Themenkomplexe hinunter: Wie nachhaltig sind Stiftungen, was macht sie zu nachhaltigen Akteuren? Wie fördern Stiftungen Sozialunternehmer, welche Grenzen gibt es dabei, wo besteht Verbesserungsbedarf? Welchen Einfluss nehmen Stiftungen, um in der wirtschaftlichen Sphäre mehr Nachhaltigkeit zu erzeugen?

Die Zeit läuft

Bis 2050 soll Deutschland auf Nachhaltigkeit gepolt sein. Die Jahrestagung des Nachhaltigkeitsrates zeigt, wie weit der Weg noch ist.

Bekanntermaßen ist das Leben voller Überraschungen. Das kann Gutes verheißen, aber auch unerfreulich sein. Nicht anders verhielt es sich bei der 10. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung am 27. September in Berlin. Gemeint ist nicht das Motto der Tagung „2050: Die Uhr neu stellen“. Denn wie eine Bemerkung aus dem Publikum deutlich machte, diente noch jede Tagung des Nachhaltigkeitsrates in den vergangenen zehn Jahren dazu, darauf zu verweisen, dass es an der Zeit sei zu handeln.

Inhalt abgleichen