Bewusst Eltern sein - Sebastian Bühner

Bewusst Eltern sein

Du wünschst dir…

  • ein selbstbewusstes Kind
  • ein entspanntes Verhältnis zu deinen Kindern
  • ein Kind, das sein Leben liebt
  • ein Kind, das für seine Bedürfnisse eintreten und seine Grenzen setzen kann
Ich zeige dir den Weg!

In Einzelsitzungen und Gruppenworkshops erarbeite ich mit dir eine Haltung, die es dir ermöglicht, dein Kind so zu begleiten, dass es sich für dich und für dein Kind stimmig anfühlt.

Bewusst Eltern sein - Sebastian Bühner

Bewusst Eltern sein

Du wünschst dir…

  • ein selbstbewusstes Kind
  • ein entspanntes Verhältnis zu deinen Kindern
  • ein Kind, das sein Leben liebt
  • ein Kind, das für seine Bedürfnisse eintreten und seine Grenzen setzen kann
Ich zeige dir den Weg!
Kinder fordern uns immer wieder heraus. Im Alltag sind wir davon oft genervt, mitunter bringt es uns als Eltern an Grenzen. Kennst du das auch?

  • Deine Kinder scheinen genau zu wissen, welche Knöpfe sie drücken müssen, um dich in Rage zu versetzen. Immer wieder reißt dir der Geduldsfaden.
  • Du erwischst dich dabei, in bestimmten Momenten genau so zu reagieren wie deine Eltern, obwohl du das auf keinen Fall wolltest.
  • Als Vater möchtest du nicht nur dem traditionellen Ideal als Beschützer und Ernährer entsprechen, sondern auch emotional präsent sein. Doch dafür fehlt es dir an Vorbildern.
  • Als berufstätige Mutter stehst du mit beiden Beinen im Leben. Du hast alles im Griff – und spürst zugleich, wie du oft überfordert bist vom Spagat, den das Leben dir abverlangt.
  • Dir fällt es schwer, dein Kind zu erreichen, weil es so viel mit anderen Dingen wie Computerspielen, Freunden, Social Media etc. beschäftigt ist.
In Situationen, die wir als stressig empfinden, landet der Unmut darüber oft bei unseren Kindern. Die Liebe für unsere Kinder wird überlagert von Frustration sowie Ängsten und Sorgen („Wir kommen bestimmt schon wieder zu spät.“, „Es bleibt wieder alles an mir hängen“, „Was wird die Nachbarin denken?“). Oft hindern uns alte Glaubenssätze daran, in der Liebe zu bleiben.

Wenn wir Kinder haben, werden unsere alten Kindheitswunden wieder spürbar. Damit sich unsere Kinder anders verhalten, greifen wir gerade in stressigen Situationen – meist unbewusst – auf Verhaltensweisen zurück, die wir eigentlich ablehnen. Damit sind jedoch nicht mehr die Situation oder etwa unser Stress das Problem, sondern unsere Kinder. Ohne es zu wollen, geben wir so weiter, was wir selbst als unerträglich erlebt haben. Mehr Bewusstheit hilft, etwas zu verändern.

Heute können Eltern einfacher als je zuvor lernen, die Muster, die oft über Generationen laufen, zu identifizieren und bewusst einen anderen Weg im Umgang mit ihren Kindern einzuschlagen.

Bei mir lernst du eine Haltung, die dich dabei unterstützt,

  • dein Kind als eigenständiges Individuum mit eigenen Bedürfnissen und Grenzen anzuerkennen.
  • deine eigenen Themen zu erkennen und wahrzunehmen, wenn alte Wunden von dir berührt werden und dein Verhalten beeinflussen.
  • Verantwortung zu übernehmen, indem du zunächst schaust, was du an einer Situation verändern kannst, bevor du dein Kind in die Verantwortung nimmst.

Darüber hinaus zeige ich dir

  • wie du dich deinem Kind mitteilen kannst, ohne es zu bewerten.
  • wie du aus Machtkämpfen mit deinem Kind aussteigen kannst, ohne dass hinterher das Gefühl aufkommt, einfach nachgegeben oder dich einfach durchgesetzt zu haben.
  • Feedback-Strukturen, die deinem Kind helfen, sich optimal zu entfalten.